LG Maifeld Pellenz

 

LG Maifeld Pellenz

(DJK Ochtendung, TV Jahn Plaidt und VfB Polch)

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

72. Diezer Oranienkampfspiele

am 19. September 2020, in Diez                                                    Ergebnisse: Download-Link           

Erfolgreicher Saisonabschluss für LG Maifeld-Pellenz in Diez

Die Diezer Oranienkampfspiele am 19. September 2020 waren für die Athletinnen und Athleten der LG Maifeld-Pellenz der letzte Bahnwettkampf der Saison.

So traten mit Leonie Kupser, Madita Frieb-Preis, Hannah Geisen, Annika Jünger, Jana Krämer, Sandra Teller, Felix Frieb-Preis, Peter Jünger und Andreas Giese 9 Athleten der LG hoch motiviert an, diese wegen Corona kürzere, aber bisher recht erfolgreiche Saison auch gut abzuschließen.

Leonie Kupser sprintete in 13,16 s über 100m auf den 1. Platz in der Altersklasse W14. Auch über 300m war sie mit 46,64 s schnell unterwegs und erreichte damit den 2. Platz.

Madita Frieb-Preis war mit 2:35,59 Min auf der 800 Meter Strecke die Schnellste der W14.

Annika Jünger (U20) trat auch in 2 Läufen an. Im 100m Sprint erreichte sie mit 13,54 s den 4. Platz und mit 27,53s im 200m-Lauf einen guten 3. Platz.   

Sandra Teller sicherte sich mit 2:13,59 min im Lauf über 800m souverän den 1. Platz bei den Frauen.

Bei angenehmen Temperaturen gingen Hannah Geisen und Jana Krämer im 3000 Meter Lauf an den Start. In einem dichten Feld konnten die beiden sehr gut mithalten. Hannah erreichte mit einer neuen Bestzeit von 10:58,42 min den 1. Platz bei den U18. Jana, die verletzungs-bedingt in dieser Saison nur wenig trainieren konnte, lief die 3000 Meter in ihrem ersten Bahnwettkampf dieses Jahres in hervorragenden 11:00,81 min und errang damit den 1. Platz bei den Frauen.

Peter Jünger absolvierte den Sprint über 100m in 12,77s und kam damit auf den 3.Platz bei den U18.

Felix Frieb-Preis lief die 800m in 2:06,96 min und sicherte sich den 2. Platz.

Den 400m-Lauf der Männer musste Andreas Giese über die gesamte Distanz von vorne gestalten. Mit 53,02 Sekunden war er dennoch nur geringfügig langsamer als zuvor in Hachenburg. 

 

 Bildunterschrift: Die Athleten der LG in Diez: v. lks. M. Frieb-Preis, A. Giese, F. Frieb-Preis, Trainer W. Wirth, A. Jünger, L. Kupser, S. Teller

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

9. Basalt-Meeting

am 05. September 2020, in Hachenburg                                         Ergebnisse: Download-Link           

 

Athleten der LG Maifeld-Pellenz erfolgreich beim Basaltmeeting

Gegen Ende der kurzen Wettkampfsaison fand am 5. September das 9. Basalt-Meeting in Hachenburg statt, bei dem die Athleten der LG Maifeld Pellenz durchweg gute Leistungen zeigten. Zum Auftakt des Wettkampftages ging Peter Jünger in der Altersklasse der männlichen Jugend U18 über die 100m-Strecke an den Start. Trotz muskulärer Probleme konnte er sich mit seiner Zeit von 12,04s den Sieg sichern. Auch seine Schwester Annika Jünger entschied den Sprint über 100m bei der weiblichen Jugend U20 mit einer Zeit von 13,52s für sich. Im 200m Lauf, den sie ebenfalls absolvierte, belegte Annika erneut mit großem Vorsprung den 1. Platz. Sandra Teller, die sich eigentlich eher auf der Mittelstrecke wohl fühlt, startete über die 200m sowie 400m Distanz. Dabei erreichte sie in der Altersklasse der Frauen mit 28,05s auf 200m den 4. Platz und gewann den 400m-Wettkampf in einer guten Zeit von 60,6s. Über die gleichen Distanzen starte auch Felix Frieb-Preis in der Altersklasse U20. Obwohl er ebenfalls eher auf den Mittelstrecken anzutreffen ist, konnte er beide Läufe gewinnen und mit den Zeiten von 24,45s und 55,04s Bestleistungen zeigen. Für einen weiteren 400m-Sieg sorgte Andreas Giese mit der zufriedenstellenden Zeit von 52,79 s bei den Männern. Auch über die 800m konnte die LG Maifeld Pellenz mit Madita Frieb-Preis eine schnelle Athletin an den Start schicken. Mit einer guten Zeit von 2:31min belegte sie in der Altersklasse W13 den 2. Platz. Damit ist den Athleten der LG Maifeld-Pellenz in Hachenburg gegen Ende der Saison ein erfolgreicher Wettkampf gelungen.

 

 

 

 

Bildunterschrift: Die Athleten der LG in Hachenburg: v. lks. A. Giese, S. Teller, A. Jünger, F. Frieb-Preis, P. Jünger, M. Frieb-Preis

 

  

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Leichtathletik-Meeting LG Rhein-Wied

am 23. August 2020, in Neuwied                                                     Ergebnisse: Download-Link           

 

 

Athleten der LG Maifeld-Pellenz erfolgreich in Neuwied

Am Sonntag, den 23. August 2020 fand mit dem Wettkampf der LG Rhein-Wied für diese Saison das erste Sportfest dieser Saison in der Umgebung statt.

Dort starteten insgesamt sechs Athletinnen und Athleten der LG Maifeld-Pellenz: Leonie Kupser (WJU16), Hannah Geisen (WJU18), Christine Zeni (Frauen), Sandra Teller (Frauen), Paul Jacobi und Felix Frieb-Preis (beide MJU18).

Bei idealen Wetterbedingungen – leider ohne Zuschauer - begann um 11:00 Uhr als erstes der 3000 Meter Lauf, an dem Christine und Hannah teilnahmen. Nach einer ziemlich schnellen ersten Runde konnten sich die beiden an zwei Läuferinnen orientieren, an denen Hannah auch fast bis zum Schluss dranblieb. Sie stellte mit 11:00,08 Minuten eine neue Bestzeit auf und errang damit den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Christine lief in ihrem ersten Bahnwettkampf der Saison mit 11:54,68 Minuten eine gute Zeit.

 

Um 12.15 Uhr trat Leonie auf der Bahn 5 im zweiten Lauf über 100m für die WJU16 an.         In ihrem Lauf waren alle starken Läuferinnen ihrer Altersklasse vertreten. Leonie startete verhalten und setzte sich nach etwa 50 m deutlich von den anderen Läuferinnen ab. Sie gewann souverän mit 13,23 s ihren Lauf und auch die Gesamtwertung der WJU16. Leonie konnte Ihre Bestzeit von 13,11s zwar nicht verbessern, war aber trotzdem sehr zufrieden.

 

Felix und Sandra starteten im 800m Lauf. Sandra verbesserte mit 2:16,60 Minuten ihre Zeit aus Siegburg und kam damit auf den 2. Platz bei den Frauen. Auch Felix konnte mit 2:12,91 Min seine Leistung noch einmal verbessern und erreichte damit den 1. Platz in seiner Altersklasse. 

Paul Jacobi trat in 3 Disziplinen an. Im Stabhochsprung errang Paul mit 3,60m den ersten Platz in seiner Altersklasse. (Diskus: 24,54m/3. Platz, 400m: 58,29s/2. Platz) 

 

 Bildunterschrift: Hannah Geisen (246) und Christine Zeni (480) im 3000m Lauf auf der Neuwieder Bahn

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Engagierter Leichtathletik Trainer feiert 70. Geburtstag!

Er konnte schon zahlreiche Erfolge mit seinen Athleten feiern. Am vergangenen Wochenende stand Winfried Wirth aber im Mittelpunkt. Der langjährige und engagierte Leichtathletik-Trainer feierte seinen 70. Geburtstag.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Winfried ist über 40 Jahre als Trainer in der Leichtathletik aktiv. Im Verlauf der Jahre konnte er seine zahlreichen Athleten bis hin zu Weltmeister-Titeln im Seniorenbereich führen. Als Trainer liegt sein Schwerpunkt auf den Disziplinen im Laufbereich. Vom Sprinter bis hin zum Marathonläufer, in Winfried haben schon viele eine kompetenten und Emphatischen Trainer gefunden.

 

Er ist nicht nur als Trainer aktiv, Winfried ist ebenso lange Jahre im Kreisvorstand Mayen Koblenz als Jugendwart tätig. In dieser Funktion betreute er zusammen mit Klemens Neuhaus den Nachwuchs bei den Landesjugendsportfesten. Der Leichtathletik-Verband Rheinland ebenso wie sein Verein die LG Maifeld Pellenz können auf Winfried Wirth als Starter und Kampfrichter zählen.

 

Da ihm die Ausbildung der Nachwuchssportler besonders am Herzen liegt ist Winfried regelmäßig bei den Kaderlehrgängen an der Seite von Klaus Klaeren für verschiedene Trainingseinheiten verantwortlich.

 

Der LVR zeichnete Winfried Wirth zuletzt mit der Goldenen Ehrennadel des LVR aus.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Sommer-Meeting

am 13. August 2020, in Siegburg                                                     Ergebnisse: Download-Link            

 

Athleten der LG-Maifeld Pellenz zeigen guten Leistungstand in Siegburg

Am Donnerstag, den 13. August 2020 nutzten unsere Athleten die Chance ihren Leistungsstand bei der Bahnlaufserie des LAZ PUMA Rhein-Sieg in Siegburg zu testen.  

Mit Temperaturen von bis zu 33° C stellte das Wetter an diesem Tag zusätzliche Anforderungen an die Athleten.

Leonie Kupser gewann ihren Lauf über 100m in 13,11s (Saisonbestleistung) und errang damit insgesamt den 2. Platz bei den W14.

Sandra Teller und Felix Frieb-Preis starteten wieder über 800m in gemischten Läufen.  Sandra bestätigte mit 2:17,11min ihre Leistung aus Trier vor knapp einem Monat und belegte den 5. Platz bei den Frauen. Felix lief mit 2:13,01min eine neue persönliche Bestzeit und erreichte den 11. Platz der MJU18.

Hannah Geisen lief in Siegburg ihr zweites Rennen über 3000m. Mit 11:02,4 min stellte auch sie eine neue persönliche Bestleistung auf und errang den 2. Platz bei der WJU18.

Der Langstreckenläufer der LG Maifeld Pellenz - Christian Steffes - ging für die 3000 Meter an den Start. Mit der guten Zeit von 9:28,35 Minuten erreichte Christian Platz 13 von insgesamt 54 Teilnehmern.

 

Das sind gute Aussichten für die kommenden Wettkämpfe in der nächsten Woche in Siegburg und Neuwied. Wir wünschen den Athleten weiterhin viel Erfolg.

 

 

 Bildunterschrift: Das Team der LG in Siegburg: v.lks. Tainer W.Wirth, S.Teller, F. Frieb-Preis, L. Kupser, C. Steffes und H. Geisen

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

SWT Abendsportfest

am 23. Juli 2020, in Trier                                                                 Ergebnisse: Download-Link            

 

Nachdem der Start in die Saison in der vorherigen Woche auf der 800m Strecke in Trier gut gelungen war nahmen auch am Donnerstag, dem 23.7.2020 wieder Athleten der LG Maifeld-Pellenz am Internationalen SWT-Abendsportfest in Trier teil. Dieses Meeting – organisiert durch den Verein PST Trier in Kooperation mit der Europäischen Sportakademie - fand dieses Jahr zum ersten Mal statt. Hannah Geisen, Sandra Teller und Felix Frieb-Preis wollten ihre guten Leistungen nun auch über  1500m bestätigen.

Für Hannah und Felix war es ihr erster Lauf über diese Strecke. Dennoch gingen sie gut eingestellt und voller Vorfreude in ihren Lauf. Im zweiten von drei Läufen starteten Sandra und Felix gemeinsam mit der taktischen Ausrichtung, das Rennen ausgeglichen und mit hohem Tempo zu gestalten. Nach Absolvierung der 3 ¾ Runden lief Felix Frieb-Preis mit einem Zielsprint in einer Zeit von 4:44,86 über die Linie und belegte einen soliden 9. Platz in der U18. Kurz hinter ihm erreichte Sandra Teller in 4:46,47 das Ziel und gewann die Hauptwertung der Frauen mit 10 Sekunden Vorsprung. Anschließend starte Hannah Geisen im dritten Lauf. Sie kam nach 5:10,20 ins Ziel und belegte damit einen hervorragenden 5. Platz in der Klasse WU 18.Im abschließenden 5000 Meter-Lauf ging Langläufer Christian Steffes für die LG Maifeld-Pellenz an den Start. In dem stark besetzten Feld mit 26 Teilnehmern belegte Christian mit der neuen persönlichen Bestzeit von 15:55,12 Minuten in der Gesamtwertung unerwartet den 3. Platz und in der Einzelwertung der Männer sogar den 2. Platz. Seine bisherige Bestzeit aus dem Jahre 2019 betrug 16:40,5 Minuten. Das Ziel des Trainers Winfried Wirth unter 16:10 Minuten zu laufen hat Christian damit deutlich übertroffen.

 

  

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

SWT Abendsportfest

am 16. Juli 2020, in Trier                                                                 Ergebnisse: Download-Link          

Erfolgreicher Saisonstart in Trier

 

Nachdem wegen der Corona-Schutzmaßnahmen seit März dieses Jahres keine Wettkämpfe stattgefunden hatten, sollte nun die erste Möglichkeit für einen Leistungstest genutzt werden. Deshalb fuhren Hannah Geisen (WJU18), Sandra Teller (Frauen) und Felix Frieb-Preis (MJU18) am 16. Juli 2020 zum Internationalen SWT-Abendsportfest nach Trier. Als Besonderheit dieses Wettkampfs wurde in den Läufen nicht in Altersgruppen, sondern nur nach den gemeldeten Zeiten gestartet.

Als erster ging Felix über 800m an den Start und lief nach 2:17,95 min ins Ziel. Auch wenn er damit das selbst gesteckte Ziel knapp verfehlte, ist das unter den gegebenen Umständen eine gute Leistung. Danach startete Sandra ebenfalls über 800m. Sie lief zunächst in der Spitzengruppe aus drei Läuferinnen auf Position 3. Nach ca. 450m übernahm ein Läufer mit einem Zwischenspurt die Führung und setzte sich ab. Sandra überholte auf der Gegengeraden die beiden Läuferinnen vor ihr, holte mit einem Schlussspurt aus der letzten Kurve heraus noch deutlich auf und überquerte die Ziellinie nach 2:15,92 min nur 0,3 s hinter dem Führenden. Zum Abschluss trat Hannah über die 3000 m an. Für sie war es der erste Wettkampf, da sie erst seit diesem Jahr im Trainingsteam ist. Sie absolvierte eine sehr schnelle erste Runde, musste dann aber etwas zurückschalten. Glücklicherweise fand sie eine weitere Läuferin, mit der sie die weiteren sechseinhalb Runden durchhalten konnte. Beide kämpften dann in einem kompromisslosen Endspurt bis zur Ziellinie. Die gute Zeit von 11:02,92 min lässt auf weitere gute Wettkämpfe hoffen. Nach diesem erfolgreichen ersten Wettkampf, werden die drei Sportler eine Woche später am 23. Juli 2020 auch über 1500m an den Start gehen. Wir wünschen ihnen dafür viel Erfolg.

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Rheinland-Pfalz und Rhheinlandmeisterschaft im Crosslauf

am 01. März 2020, in Laubach                                                        Ergebnisse: Download-Link

 

Am Sonntag, den 1. März 2020, wurden in Laubach die Titelkämpfe der Rheinland-Pfalz- und der Rheinland-Meisterschaft im Crosslauf ausgetragen. 

Auf der sehr schwierigen Strecke über 3620m schlugen sich unsere Frauen hervorragend und sicherten sich den Mannschaftstitel.

Ausschlaggebend dafür waren die guten Einzelleistungen von Sandra Teller (2. Platz in 15:44min), Jana Krämer (4. Platz in 16:03min) und Christine Zeni (6. Platz in 16:32min).

Dieser Erfolg war hart erkämpft worden - die Strecke führte über Wiesen mit stehendem Wasser und selbst 12mm-Spikes boten kaum Halt. Zu Beginn des Laufes setzte dann auch noch Hagel ein.

Trainer Winfried Wirth zeigte sich mit diesem Ergebnis hoch zufrieden.

Wir gratulieren unseren Sportlerinnen und wünschen Ihnen noch viel Erfolg in der weiteren Saison.

 

 

 

 

Bildunterschrift: Die schnellen Frauen der LG-Maifeld mit den Spuren des schwierigen Cross-Laufs – von links: S. Teller, C. Zeni, J. Krämer

 

 

Bildunterschrift: Die schnellen Frauen der LG-Maifeld mit den Spuren des schwierigen Cross-Laufs – von links:

J. Krämer, S. Teller, C. Zeni

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

33. Winterlaufserie 2019/2020

01.12.19, 05.01, 02.02., 01.03.20 , in Ochtendung                              Ergebnisse: Download-Link

Ochtendunger Winterlaufserie Erfolgreich abgeschlossen

In diesem Jahr hieß es zum 33. Mal „Rund um den Haugnisberg“ . Die DJK Ochtendung veranstaltete wieder die traditionelle Winterlaufserie. Läuferinnen und Läufer haben die Gelegenheit Ihren Trainingsstand im Winter zu testen und nutzen die vier Veranstaltungen am ersten Sonntag in den Wintermonaten zur Vorbereitung auf die großen Straßenläufe im Frühjahr. „In diesem Jahr freuen wir uns besonders über 162 Läufern, die mindestens an drei der vier Veranstaltungen teilgenommen haben“ so Michael Röder von der DJK Ochtendung „zahlreiche Läufer waren sogar bei allen vier Läufen am Start“. Auf der 4km Rundstrecke am Haugnisberg können die Läuferinnen und Läufer entweder die 4km Runde einmal absolvieren oder sogar über 8,1km an den Start gehen. Hierzu ist die Runde zweimal zu laufen. In den Wintermonaten haben die Läufer und Veranstalter auch immer wieder mit den widrigen Wetterbedingungen zu kämpfen. Von Sonnenschein mit frühlingshaften Temperaturen bis hin zu Frost und Glatteis, die Unterschiedlichen Verhältnisse stellen für Läufer und Organisatoren immer eine Herausforderung dar. Das Teilnehmerfeld war in diesem Jahr auch mit zahlreichen schnellen Läufern besetzt. Auf der 8,1 km Strecke war Ingo Neumann von der DJK Triathlon Andernach am schnellsten unterwegs. Bei ersten Lauf absolvierte er die zwei Runden in 28:52 Min. Auf der 4 km Strecke war Paul Wiesner von SRL Triathlon Koblenz der schnellste Teilnehmer. Die Frauenkonkurrenz über 4 km und 8,1, dominierte Christine Zeni von Triathlon Mülheim Kärlich. Sie wiederholte den Sieg vom Vorjahr. Über die 1400m Runde waren auch wieder zahlreiche Kinder und Jugendliche am Start. Bei den Männer und Frauen waren die Sportfreunde der LG Laacher See mit schnellen und zahlreichen Läufern vertreten. Der Wanderpokal für die größte Gruppe gewannen daher die Sportfreunde der LG Laacher See. Besonders zu erwähnen sind auch einige ganz junge Läuferinne und Läufer. Bei den Bambini gingen auch einige Kinder über 400m an den Start und haben die Serienwertung erfolgreich abgeschlossen. Die Walking-Distanz über 4km erfreute sich in diesem Jahr auch wieder großer Beliebtheit. Viele Walkerinnen und Walker beendeten die Serie erfolgreich. Alle Ergebnisse können im Internet unter www.djk-ochtendung.de abgerufen werden.

 

 

 

 

Sieger der Serienwertung

 

1400 m m/w M10 1 Mattis Schug (LG Maifeld-Pellenz) 2 Jasper Kratz (LG Maifeld-Pellenz) 3 Philipp Röder (DJK Ochtendung) M11 1 Philipp Veit (SSC Koblenz Karthause) M12 1 Samuel Lehnart (LG Rhein-Wied) M8 1 Luca Claar (DJK Ochtendung) M9 1 Ben Brankatschk (LG Maifeld-Pellenz) W10 1 Mathilda Neises (DJK Ochtendung) W7 1 Felia Teicher (TMK Mülheim Kärlich) W8 1 Livia Schon (LA TuS Mayen) 2 Julia Veit (SSC Koblenz Karthause) W9 1 Julia Ringel (LG Laacher See) 2 Lina Braun (DJK Ochtendung) 4 km Frauen 1 Christine Zeni (TMK Mülheim Kärlich) 2 Melena Skala 3 Anna Klara Klöckner (Lauftreff VfB Polch) Männer 1 Paul Wiesner (SRL Triathlon Koblenz) 2 Pascal Thielke (Triahtlon TuS Ahrweiler) 3 Jason Luxem (LG Laacher See) männliche Jugend M14 1 Julian Lange (LG Maifeld-Pellenz) männliche Jugend M15 1 Denni Neumann (DJK Triathlon Andernach) männliche Jugend U14 1 Levi Einig (DJK Ochtendung) männliche Jugend U18 1 Paul Jacobi (DJK Ochtendung) 2 Felix Frieb-Preis (LG Maifeld-Pellenz) 3 Leon Mürtz (LA TuS Mayen) Senioren M30 1 Stefan Nägler (Multigear GmbH) 2 David Kubis (Lauftreff VfB Polch) 3 Philipp Berndt (TMK Mülheim Kärlich) Senioren M35 1 Stefan Marx (DJK Triathlon Andernach) 2 Philipp Teicher (TMK Mülheim Kärlich) Senioren M40 1 Christoph Auer (LG Laacher See) 2 Enrico Benzio (DJK Triathlon Andernach) 3 Arno Windheuser (LG Laacher See) Senioren M45 1 Vadim Penner (LG HSC Gamlen RSC Untermosel) 2 Daniel Kistner (DJK Triathlon Andernach) 3 Mark Jakobs (Lt DJK Andernach) Senioren M50 1 Thomas Gilberg (DJK Ochtendung) 2 Markus Theisen (LG Maifeld-Pellenz) 3 Udo Wirschem (DJK Ochtendung) Senioren M55 1 Stefan Kaulbach 2 Axel Dany (DJK Ochtendung) 3 Martin Berke (LG HSC Gamlen RSC Untermosel) Senioren M60 1 Rainer Eich (DJK Ochtendung) 2 Martin Hoenig (BSG Sparkasse Koblenz) 3 Rolf Dietrich (LG Maifeld-Pellenz) Senioren M65 1 Walter Schlappa (SV Urmitz) 2 Wolfgang Custpdis (SV Urmitz) Senioren M70 1 Edwin Keller 2 Klaus Jahnz (LG Laacher See) Senioren M75 1 Franz-Josef Pink (SV Waldesch) 2 Bernhard Marake (Meddy´s LWT Koblenz) Senioren M80 1 Dieter Schottes (Meddy´s LWT Koblenz) 2 Hans-Hermann Krümpelmann (LG Laacher See) Seniorinnen W30 1 Alischa Lohns (TMK Mülheim Kärlich) 2 Elena Berndt (TMK Mülheim Kärlich) Seniorinnen W35 1 Daniela Schuhmacher (DJK Ochtendung) 2 Katja Mohr (DJK Ochtendung) 3 Daniela Ringel (LG Laacher See) Seniorinnen W40 1 Diana Hellebrand (Meddy´s LWT Koblenz) 2 Simone Schug (LG Maifeld-Pellenz) 3 Jasna Kibellus Seniorinnen W45 1 Sabine Neumann (DJK Triathlon Andernach) 2 Karin Breslauer (LG Laacher See) 3 Barbara Klöckner-Briesch (Lauftreff VfB Polch) Seniorinnen W50 1 Sabine Hanusch (LG Laacher See) 2 Sabine Hanusch (LG Laacher See) 3 Alexandra Gerz (LG Laacher See) Seniorinnen W55 1 Christiane Münzel (LG Laacher See) 2 Marion Schmidgen (LG Laacher See) Seniorinnen W60 1 Tonia Fischer (LG Maifeld-Pellenz) 2 Ulrike Grohse (LG Laacher See) 3 Marita Fronnert (LG Laacher See) Seniorinnen W65 1 Angelika Blettner (Meddy´s LWT Koblenz) weibliche Jugend U 18 1 Hanna Rülke (FC Spessart) weibliche Jugend U 20 1 Marie Schmitt (LG Kreis Ahrweiler) 2 Edda Fuchs (TMK Mülheim Kärlich) weibliche Jugend W14 1 Leonie Kupser (LG Maifeld-Pellenz) 2 Meret Schug (LG Maifeld-Pellenz) 3 Charlotte Neises (DJK Ochtendung) weibliche Jugend W15 1 Pia Schäfer (LG Maifeld Pellenz) 2 Antonia Rülke (FC Spessart) 3 Magdalena Schmitz (Lauftreff VfB Polch) 4 km Walking Frauen 1 Barbara Bermel (LG Laacher See) 2 Maria Langers (DJK Ochtendung) 3 Silke Törper (LG Laacher See) Männer 1 Lothar Eger (LG Laacher See) 2 Ingo Gerz (LG Laacher See) 3 Frank Monschauer (LG Laacher See) 400 m Bambini M4 1 Jonas Schumacher (DJK Ochtendung) 2 Linja Teicher (TMK Mülheim Kärlich) M6 1 Philipp Einig (DJK Ochtendung) 2 Felix Schumacher (DJK Ochtendung) W6 1 Carla Braun (DJK Ochtendung) 2 Mila Bock (Kolvenbacher Ziegenhof) 3 Henriette Neises (DJK Ochtendung) W7 1 Stefanie Veit (SSC Koblenz Karthause) 2 Mia Rosenbach (DJK Ochtendung) 8,1 km Frauen 1 Christine Zeni (TMK Mülheim Kärlich) 2 Jessica Bersch (1. FFC Ballverlust) 3 Anna Klara Klöckner (Lauftreff VfB Polch) Männer 1 Ruben Auer (DJK Triathlon Andernach) 2 Pascal Thielke (Triahtlon TuS Ahrweiler) 3 Patrick Linder (TGO Lahnstein) männliche Jugend U18 1 Marco Biegel (LG Laacher See) männliche Jugend U20 1 Florian Krebs (Triahtlon TuS Ahrweiler) Senioren M30 1 Sebastian Rupprecht (SV Eich) 2 David Schreiter 3 Angelo Verolino Senioren M35 1 Peter Birkefeld (TMK Mülheim Kärlich) 2 Christian Kaufmann (LG Laacher See) 3 Tobias Exner Senioren M40 1 Markus Urmersbach 2 Christoph Auer (LG Laacher See) 3 Siggi Kreier (DJK Triathlon Andernach) Senioren M45 1 Ingo Neumann (DJK Triathlon Andernach) 2 Daniel Kistner (DJK Triathlon Andernach) 3 Vadim Penner (LG HSC Gamlen RSC Untermosel) Senioren M50 1 Markus Bielen (DJK Triathlon Andernach) 2 Heinz-Jürgen Schuck (SV Weitersburg) 3 Alexander Ruch (TMK Mülheim Kärlich) Senioren M55 1 Stefan Kaulbach 2 Oliver Schnatz (SRL Triathlon Koblenz) 3 Axel Dany (DJK Ochtendung) Senioren M60 1 Rainer Eich (DJK Ochtendung) 2 Martin Hoenig (BSG Sparkasse Koblenz) 3 Egon Göhring (LG Laacher See) Senioren M65 1 Theo Hammann (Spiridon Hochwald) 2 Bruno Gimler (SV Weitersburg) 3 Fritz Hampel (LT TUS Lonnig) Senioren M70 1 Reiner Ströder (TV Ransbach) 2 Klaus Jahnz (LG Laacher See) 3 Edwin Keller Senioren M75 1 Bernhard Marake (Meddy´s LWT Koblenz) Seniorinnen W30 1 Carina Weber (TMK Mülheim Kärlich) 2 Louisa Krekel 3 Franziska Angsten Seniorinnen W35 1 Alexandra Bock (Kolvenbacher Ziegenhof) 2 Doreen Mechlinski 3 Jennifer Lehmler (TGO Lahnstein) Seniorinnen W40 1 Diana Hellebrand (Meddy´s LWT Koblenz) 2 Kerstin Stiekenbeumer (TV 1911 Trimbs) 3 Margit Albert Seniorinnen W45 1 Karin Breslauer (LG Laacher See) Seniorinnen W50 1 Claudia Heitz (SV Weitersburg) 2 Kirsten Krüppelmann (LG Laacher See) 3 Michaela Lauterberg (SV Weitersburg) Seniorinnen W55 1 Anke Wolf (TG Neuss) Seniorinnen W60 1 Sigrid Meuer (SV Weitersburg) 2 Gertrud Ströder (TV Ransbach) 3 Marita Fronnert (LG Laacher See) Seniorinnen W65 1 Inge Brandstetter (SV Waldesch) Seniorinnen W70 1 Bärbel Monschauer (LG Laacher See)

 

  

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Kila Kreis-Hallen-Team Cup, Kreis MYK

am 15. Februar 2020, in Andernach                                                  Ergebnisse: Download-Link          

Jüngste Sportler der LG Maifeld-Pellenz beim Hallensportfest erfolgreich!

Beim Kreis-Hallen-Cup der Kinderleichtathletik in Andernach starteten am Samstag, den 15. Februar 2020 einige Teams der LG Maifeld-Pellenz mit Kindern aus Ochtendung, Polch und Plaidt.
Der Nachwuchs der Altersklassen U8, U10 und U12 zeigte voller Begeisterung, was er im Training bislang gelernt hat.
Je nach Altersklasse stellten sich die Kinder, die ihren Teams originelle Namen wie „Schneller Blitz“,  „die Raketen“ oder „Punkteräuber“ gegeben hatten, Disziplinen wie zum Beispiel Weithochsprung, Medizinballstoßen oder Einbein-Hüpfer-Staffel.
Die Ergebnisse wurden schließlich in Platzpunkte umgerechnet und so die Sieger ermittelt.

Die LG Maifeld-Pellenz war mit insgesamt 6 Teams am Start. Bei einem starken Teilnehmerfeld mit insgesamt 18 Teams lagen die Ergebnisse sehr eng beieinander. Als Gewinner konnten sich alle Teilnehmer fühlen.
Über erste Ränge freuten sich zum Wettkampfende die Sportler der Mannschaft der U8 „Schneller Blitz“:  Anton Pulger, Mia Rosenbach, Liam vom Bovert, Tayler Joppe und Jayden Weidung.

Am 7.März findet die nächste Veranstatung der Kinderleichtathletik in Mayen statt. Auch hier sind wieder zahlreiche Kinder der LG Maifeld Pellenz am Start.

 

 

 

Bildunterschrift: Mit Begeisterung am Start – die jüngsten Sportler der LG Maifeld Pellenz in Andernach

  

  

__________________________________________________________________________________________________________

 

 

Süddeutsche-Meisterschaft in der Halle

am 09. Februar 2020, in Sindelfingen                                            Ergebnisse: Download-Link              

 

 

Erfolgreiche Teilnahme an den Süddeutschen Hallenmeisterschaften

Nach der erfolgreichen Titelverteidigung bei den Rheinland-Pfalz Hallenmeisterschaften am 25.01.2020 in Ludwigshafen über 1500m war es nun das Ziel unserer Leichtathletin Sandra Teller, eine gute Platzierung bei den Süddeutschen Hallenmeisterschaften am 09.02.2020 in Sindelfingen zu erkämpfen. Anvisiert wurde der 8. Platz, für den es in der Regel noch eine Urkunde gibt. Diese Aufgabe war bei einem gemeldeten Teilnehmerfeld von 14 Läuferinnen besonders herausfordernd, weil darunter auch 2 Läuferinnen der deutschen Spitzenleichtathletik erwartet wurden- Elena Burkard gewann schließlich auch vor Kerstin Hirscher. Der Glaspalast in Sindelfingen bot aber bei Sonnenschein gute Bedingungen, um diese Herausforderung zu meistern. Nach einem sehr guten Start ordnete sich Sandra im Mittelfeld an 7. Position ein. Auch wenn sich das Feld der Läuferinnen - gezogen von den Elena und Kerstin - langsam auseinanderzog, behauptete sie diese Position bis in die vorletzte Runde, als sie sich einem Zwischenspurt der ihr nachfolgenden Läuferin geschlagen geben musste. In der letzten Runde, kämpfte Sandra sich aber wieder heran, startete ca. 75m vor dem Ziel ihren Endspurt, setzte sich am Ausgang der Kurve neben ihre Konkurrentin und holte sich in einem furiosen Schlussspurt den 7. Platz zurück. Am Ende egalisierte sie so Ihre bisherige Hallenbestleistung auf dieser Strecke mit 4:46,73min - nur 29 hundertstel Sekunden hinter der bisherigen Bestleistung. Wir gratulieren und wünschen eine weitere erfolgreiche Saison.

  

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

  

Rheinland-Pfalz-Meisterschaft in der Halle

am 25. Januar 2020, in Ludwigshafen                                            Ergebnisse: Download-Link            

 

 

Erfolgreiche Hallen-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften 2020 in Ludwigshafen

Am Samstag, den 25. Januar fanden in Ludwigshafen die diesjährigen

Rheinland-Pfalz-Meisterschaften in der Halle statt. Für die LG Maifeld-Pellenz gingen Andreas Giese, Gabriel Föhr, Sandra Teller, Jana Krämer und Christine Zeni an den Start.

Den Auftakt machte Andreas über 400m. Bei 5 Zeitendläufen gewann er seinen

Lauf taktisch geschickt in 53,7s, erreichte insgesamt einen sehr guten

7. Platz und sicherte sich damit eine Urkunde.

Ihm folgte Gabriel über 60m. Bei 26 Startern reichten gute 7,61s leider

nicht für die Qualifikation für den Finallauf aus. Einige Zeit später

startete er auch noch über die 200m, und lief mit seiner Bestzeit von 24,17 Sekunden auf Platz 7. Leider musste er jedoch eine Disqualifikation hinnehmen, weil er kurz seine Bahn verlassen hatte.

Sandras Ziel war die Titelverteidigung auf der 1500m Strecke. Das Rennen war taktisch geprägt, wobei Sandra das Feld auf Position 2 kontrollierte. Auf den letzten 300m konnte sie dann im Endspurt ihre Spurtstärke ausspielen und sich den Titel in 4:53,48min sichern.

Zum Abschluss starteten Jana und Christine über 3000m. Jana bestimmte von

Anfang an das Tempo von vorn. Christine ordnete sich auf Position 3 in die

Spitzengruppe ein. Am Ende reichten die Kräfte nicht ganz aus, um diese

Positionen ins Ziel zu retten. Jana erlief sich aber noch in 11:13,25min die

Bronzemedaille und Christine kam in 11:21,35min auf Platz 5 ins Ziel. Auch

sie sicherte sich damit eine Urkunde.

Der Trainer Winfried Wirth ist mit den Resultaten mehr als zufrieden und

sieht diese als gute Voraussetzungen für die folgenden Wettkämpfe.

Wir gratulieren zu den erbrachten Leistungen und wünschen auch weiterhin

viel Erfolg.

 

 Bildunterschrift: Das Team der LG in Ludwigshafen: v. links – C. Zeni, S. Teller, J. Krämer und Trainer W.Wirth, G. Föhr und A. Giese

 

 

__________________________________________________________________________________________________________

 

offene Bezirks-Meisterschaft Crosslauf

am 19. Januar 2020, in Neuwied                                                     Ergebnisse: Download-Link 

 

Athleten der LG Maifeld Pellenz bei den Bezirkscrossmeisterschaften in Neuwied erfolgreich

Jana Krämer und Christine Zeni liefen in der Mittelstrecke – hier waren 4000 Meter zu absolvieren – auf die beiden vorderen Plätze. 

Jana wurde mit der Zeit von 15:43 Minuten Bezirksmeisterin der Frauen und  .

Christine mit ihrer Zeit von 16:24 Minuten Vizemeisterin.

Magdalena Schmitz errang einen weiteren Bezirksmeistertitel für die LG-Maifeld-Pellenz.

Sie lief die 3000 Meter in 13:05 Minuten und belegte damit den 1. Platz in der Altersklasse W15.

In der Klasse männliche Jugend U18 startete Felix Frieb-Preis in einem sehr stark besetzten Feld über 3000 Meter. Nach 10:33 Minuten lief Felix nur 2 Sekunden hinter dem zweitplatzierten Läufer über die Ziellinie und belegte damit einen guten 3. Platz.

Auf der gleichen Strecke erreichte Julian Lange mit 11:53 Minuten einen sehr guten 2. Platz und wurde damit Vizemeister in seiner Altersklasse U14.

Aron Hees lief in der Altersklasse M12 über die 2000 Meter in einem großen Teilnehmerfeld auf den 10. Platz.

Laura Albert ging bei den Schülerinnen W12 für die 2000 Meter an den Start und erreichte einen sehr guten 5.Platz.

Maya Klöckner - die jüngste Teilnehmerin im Team der LG-Maifeld Pellenz - trat in einem starken Teilnehmerfeld im Lauf über 1500 Meter an und kam auf einen guten 9. Platz im vorderen Mittelfeld.

Insgesamt war das für die Athleten der LG Maifeld Pellenz ein gelungener Start in die Crosslaufsaison.

 

 

 

 

 

Bildunterschrift: v. links - Bezirksmeisterin Jana Krämer und Vizemeisterin Christine Zeni bei den Crosslaufmeisterschaften in Neuwied

 

__________________________________________________________________________________________________________

  

37. nationales Hallensportfest

am 12. Januar 2020, in Frankfurt am Main                                      Ergebnisse: Download-Link            

 

Saisonauftakt beim Hallensportfest in Frankfurt

Zur Vorbereitung für die Hallen-Rheinland-Pfalz-Meisterschaften am 25.01.2020 in Ludwigshafen wollten unsere Sportler Sandra Teller und Andreas Giese am 12.01.2020 beim 37. Hallensportfest in Frankfurt am Main ihren Leistungsstand aus dem Wintertraining testen.

Sandra startete über 800m und hatte sich eine Zeit von 2:19 min als Ziel gesetzt. Nach einem beherzten Start übernahm sie unter 9 Starterinnen die Führung für die erste Runde. Erst dann überholten sie - wie erwartet - die zwei leistungsstärkeren Läuferinnen, gefolgt von einer weiteren jungen Frau, die den Anschluss an die Spitzengruppe hielt. Auch Sandra schaffte es zu folgen und hielt Anschluss an das Führungsfeld. Zu Beginn der letzten Runde musste die bis dahin Drittplazierte das Führungsduo ziehen lassen. Darin sah Sandra ihre Chance, kämpfte sich heran und erlief sich im Schlussspurt auf der Zielgeraden den erhofften Podiumsplatz in neuer persönlicher Bestleistung von 2:17,72 min in der Halle. Das macht Hoffnung für eine erfolgreiche Saison.

Andreas Giese startete über 200m. Er hatte leider Pech bei der Bahnverteilung und musste sich mit der unbeliebten engen Kurve auf Bahn eins begnügen. Letztlich lief er nach 24,71 Sekunden ins Ziel und kam damit auf Platz 28 von 35 Startern.  Dabei hatte er sich eine bessere Zeit und einen besseren Platz erhofft, kann dies aber als wertvolle Erfahrung für die folgenden Wettkämpfe verbuchen, weil bessere Zeiten auf jeden Fall noch möglich sind.

Wir wünschen beiden viel Erfolg für die weitere Saison.

 

 

Bildunterschrift:. Sandra Teller (rechts) auf dem Podium in der Frankfurter Halle

 

 

__________________________________________________________________________________________________________